Traditionelle Jurten

Beschreibung:
Traditionell sind Jurten winter- und wetterfeste, kreisrunde, oft in wenigen Stunden aufbaubare, „mobile Nomadenzelte“. Nach einer bis drei Jahrtausende zurückverfolgbaren Entwicklung sind sie in den extremsten Klimagebieten der Mongolei und des Altai-Gebirges sturmfester als viele herkömmliche Wohnbauten. Sie überstehen stärkste Erdbeben, Schnee, Eis, Hitze und sogar Stürme bis 300 km/h!
In den Ursprungsländern bestehen sie in der Hauptsache nur aus zwei Natur-Materialien: sehr wenig Holz (ein Scherengitter aus dünnen Weidenholz-Schösslingen und Dachstreben aus einfachen Stangen – z.B. Esche) sowie Filz zur Dämmung und Einkleidung.
TRADITIONELLE JURTEN SIND FÜR UNSER MITTELEUROPÄISCHES KLIMA NUR SEHR
BEGRENZT GEEIGNET!